Der Verein

Ausschnitt aus der Vereinssatzung:

Der „Dudenser Mühlenverein-Verein zur Erhaltung der Bockwindmühle Dudensen e.V.-“ mit dem Sitz in Neustadt, Ortsteil Dudensen verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
Zweck des Vereins ist es, die Bockwindmühle in Dudensen vor ihrem Verfall zu bewahren, bzw. wieder herzustellen und sie einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Weiterer Zweck ist, das im Eigentum des Vereins stehende Backhaus in Dudensen ebenfalls vor Verfall zu bewahren und einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Es soll sowohl das Müller-, als auch das Bäckerhandwerk alter Art und Güte demonstriert werden und damit ein Beitrag zur Heimatgeschichte geleistet und insbesondere der heranwachsenden Generation ein Einblick in die frühere ländliche Arbeitswelt gegeben werden. …..

Auszug aus der Vereinsgeschichte

Der Verein gründete sich 1985 und es gelang ihm ein Jahr später die Mühle vom Besitzer — Müller Ahrbecker —  zu pachten. Nachdem die Mühle gepachtet war musste alles sehr schnell gehen.
Der Zustand der Mühle wurde immer bedenklicher und Stadt/Land winkten mit Geld, das aber schon in vier Monaten ausgegeben sein musste. Zum Glück waren die Stadtväter aufgeschlossen, und auch die Niedersächsische Lotto- und Totto GmbH griff tief in die Tasche. Noch im September 1985 wurde die Mühle abgebaut, um in Jahr darauf neu gerichtet wieder zu erstehen. Da zeigte sich, dass die Dudenser nicht nur geschickte Handwerker, sondern auch mutige Bergsteiger sind, denn wer wollte, der konnte sie auf und an der Mühle in Seilen hängend und klettern sehen, bis diese schön mit Schindeln und Brettern ein- und zugedeckt war.

Die gesamte Geschichte und vieles mehr sind in der Broschüre des Mühlenvereins nachzulesen. Die Broschüre kann über den Verein oder an den Mühlentagen erworben werden.

Der Vorstand und jedes Mitglied des Mühlenvereins freuen sich auf Ihren Besuch.